Jeden Tag ein bisschen Wahnsinn.
  Startseite
    notepad
    das leben
    krieg in georgien
    doodles
    bücher
    pics
    musik
    kunst
    zitate
    gekauft
    medien
    comiclog
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   altmaterial
   déjàvu
   nummer9
   noniko
   zimmer.4.8.3.
   mind.in.motion
   nuttenfotograf
   robenmarie
   shimandsons
   thegreenfrogstudio
   mojizu
   ali edwards

http://myblog.de/ninkka

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
arztbesuche sind widerlich. und so erniedrigend

manche menschen haben angst, ausgeraubt oder überfallen zu werden, andere ekeln sich vor insekten... ich kann ärzte einfach nicht ausstehen.

der besuch bein zahnarzt heute zum beispiel. hat mich eine menge nerven gekostet. sollte ja eigentlich eine kontrolle werden. aber was für eine kontrolle wäre es, wenn er nicht gleich ein loch am weisheitszahn entdeckt hätte! ich habe natürlich eine spritze verlangt. "nein, danke, ich will nicht wissen, ob ich den schmerz aushalten kann. ich will einfach nichts von dem mitkriegen, was sie da in meinem mund werkeln."

DIE SPRITZE HAT NICHT GEWIRKT!!! er fängt an zu bohren, und ich glaube, ich sterbe. ich hebe die hand. tränen laufen mir die wangen runter, aber das merke ich erst, als es vorbei ist.

wir mussten die sitzung unterbrechen, weil die spritze nicht gewirkt hat. was bedeutet: in einem monat dasselbe szenario. übrigens hat er mir gleich vorgeschlagen, den zahn zu ziehen. ist ja ein weisheitszahn, ohne den ich ruhig leben kann. aber weisheitszahn ziehen hat mich schon mal fast 400 (!) euro gekostet, und wurde nur zum teil von der krankenkasse erstattet. da versteht man doch viel schneller, warum manche überhaupt nie zum zahnarzt gehen. oder warum so viele kampfhaft medizin studieren: jeder mensch hat 4 weisheitszähne, macht auf 6 milliarden...?

als ich da raus war, ging ich erstmal in der innenstadt spazieren. mir wurde essen und trinken für eine volle stunde untersagt, und weil ich unbedingt einen kaffee wollte, musste ich warten. hatte um 11 gleich noch ein arzttermin. bei unserem lieben arbeitsdoktor. und so funktionierts: der staat schickt dich alle 5 jahre auf kosten deines arbeitsgebers in eine polyklinik, wo mehr oder weniger gut untersucht wird, wie arbeitsfähig (oder unfähig) du bist. meiner meinung nach, ist es einfach eine wirkungsvolle art und weise, unsere staatsbeamte zu füttern, und am wenigsten geht es dabei um deine gesundheit. aber das ist hier nicht der punkt.

ich gehe rein. eine mittelmäßig freundliche frau mittleren alters fragt mich nach meinen papieren. dann gibt sie mir alles zurück und sagt: "geradeaus in den wartesaal, und nicht auf die toilette gehen." der wartesaal ist ein schlecht geputzter raum in dem es brütend heiss ist, und ein paar mir ähnliche exemplare die zeit totschlagen, in dem sie billige klatschzeitungen lesen. die tür zum labor ist offen. eine frau begleitet mich in ein raum, wiegt und misst meine größe (1,61 komma 5 und genau 60 kilo), testet meine augen, usw. dann gibt sie mir eine art kaffeebecher, in das ich pinkeln soll. ich gehe auf die toilette und freue mich, dass ich muss.

komme raus und gebe ihr den warmen becher, während sie sich mit einer kollegin unterhält. der becher ist nicht einmal zu, und die beiden sehen dem teststäbchen genau zu, wie er farben annimmt, die er annehmen sollte. dann starren die beiden mich an. sie gibt mir eine mappe, und sagt, ich solle rauf auf den ersten stock. und ich dachte schon, es ist vorbei.

oben wieder ein wartesaal. ein alter fernseher zeigt eine noch ältere sendung über die richtige haltung des rückens. es erinnert mich an "clockwork orange", denn die bilder werden von klassischer musik begleitet, und das ganze kriegt dadurch eine unglaublich freakige stanley kubrick atmosphäre. die wird verstärkt durch den ventilator, der rhytmisch hin und her geht, ohne die luft auch nur ein millimeter zu erfrischen. wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, ich sitze in der stube eines geistig verwirrten jungen menschen, der gerade meinen tod plant.

endlich kommt eine frau. ruft meinen namen auf. sie sieht nicht aus wie eine ärztin. eher wie eine verkäuferin auf dem markt. ich gehe ihr nach in ihre praxis. sie stellt mir verschiedene dämliche fragen wie: "machst du sport?" - "ja." - "und was?" ich denke: "3 mal die woche bunjee-jumping und balett..."...sage: "muskeltraining, jogging, schwimmen..." - "was sind deine aktuellen beschwerden?"-...-"Impfkarte dabei?"-...-................

sie will dass ich mein oberteil ausziehe, damit sie meine lungen und mein herz hören kann. ich habe ein kleid an und weigere mich es auszuziehen. sonst stehe ich ja nur mit einem slip da... sie misst mir den blutdruck und ich darf dehen. ich sage: "das ist jetzt aber schnell gegangen." sie: "ja, die untersuchung ist vorbei. du wolltest dich ja nicht ausziehen..."

ich brauche doch wohl keinem hier zu erklären, warum ich das ganze so entwürdigend finde. oder?

2.6.08 22:17


fragt ihr euch nicht auch manchmal, warum menschen dinge kaufen, die sie kaufen? ich meine, du stehst an der kasse, und der typ vor dir kauft 2 tüten geröstete pistazien, 2 schachteln bonbons und 2 flaschen ketchup...? warum man ketchup, bonbons und pistazien kauft, das kann ich noch nachvollziehen... aber warum gerade in dieser konstellation?

ich meine, seine frau hat ihn doch nicht ins geschäft geschickt, weil sie vergessen hat pistazien, ketchup und bonbons zu kaufen???

was auch lustig war: der typ hinter mir hatte eine dr. best zahnbürste und nektarinen, und ich habe mir sofort vorgestellt, dass er die nektarinen gekauft hat, um die federung der zahnbürste zu testen (wie in der werbung).

ich war eigentlich im geschäft um etwas umzutauschen, aber unterwegs hatte es angefangen zu regnen, un ich musste mir einen regenschirm kaufen. und eine tüte chips. als entschädigung dafür, dass meine füße ganz nass waren, und meine hose auch.

5.6.08 19:52


mir ist aufgefallen, dass egal wieviel ich zum frühstück esse, ich immer schon gegen 10 uhr einen mordshunger hab. was tun?
11.6.08 15:48


eine frage...

jetzt mal ohne zu googlen, was ist der unterschied zwischen einem hemd und einer bluse?
13.6.08 06:41


digital doodles @ work

hab mich am freitag auf der arbeit gelangweilt (es ist sommer, es gibt nur wenig zu tun, und ich arbeite zu schnell :p)

Image Hosting by Picoodle.com

© ninkka 2008 

15.6.08 16:37


diese woche war nicht so genial

- muss zum friseur. irgendwie sehe ich in letzter zeit so ungepflegt aus... - p. öffnet immer wieder meine post, und schreibt dann auf den briefumschlag: "entschuldige, hab' aus versehen deine post aufgemacht"... wenn ich eines nicht ausstehen kann, dann ist das, wenn jemand meine post aufmacht!!! - ich bin nicht gut drauf. ich meine, verschiedene leute sagen mir das. und das setzt mich unter druck. und dann bin ich (wahrscheinlich) noch schlechter drauf. eigentlich finde ich nicht, dass ich schlecht drauf bin. bin so wie immer. - die tatsache, dass ich bis oktober ohne urlaub arbeiten muss, fängt an, sich "bemerkbar" zu machen. ich bin so müde. wie werde ich das nur durchhalten??? - ich bin 25 geworden. das ist kein alter. und am wenigsten mache ich mir sorgen darüber, dass ich alt werde. aber ich mag mein geburtstag nicht. ich mag nicht im mittelpunkt stehen. mag keine aufmerksamkeit... musste das dann auch noch über mich ergehen lassen - zusammenfassend: es ist freitag >> thank god it's friday. die woche ist vorbei. ich freue mich darauf, wieder ein bisschen zeit mit f. zu verbringen. wir sehen uns so selten... ausserdem feiert mein lieblingscafé am sonntag geburtstag. das wird eine coole party so. und jetzt zurück zur arbeit. noch hat das wochenende nicht angefangen.
20.6.08 09:21


"modern world" von anouk

ich liebe diese sängerin und ihren stil...

 

24.6.08 06:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung