Jeden Tag ein bisschen Wahnsinn.
  Startseite
    notepad
    das leben
    krieg in georgien
    doodles
    bücher
    pics
    musik
    kunst
    zitate
    gekauft
    medien
    comiclog
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   altmaterial
   déjàvu
   nummer9
   noniko
   zimmer.4.8.3.
   mind.in.motion
   nuttenfotograf
   robenmarie
   shimandsons
   thegreenfrogstudio
   mojizu
   ali edwards

http://myblog.de/ninkka

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
darf unschuld auch mal kotzen?

meine neue arbeitskollegin (ich habe ja am dienstag offiziell die arbeit gewechselt, juhu!) hatte mir ein buch empfohlen.

ich hab die unschuld kotzen sehen, heißt das buch, geschrieben von Dirk Bernemann. ich habe viel respekt von meiner neuen kollegin, wir verstehen uns super gut. doch als ich die beschreibung bei amazon gelesen habe, war ich etwas "enttäuscht".

seit  guinea pig  kann mich nichts mehr schockieren, aber immer wieder frage ich mich, wozu soll das gut sein? obwohl ich seit eh und je einen hang zum makaberen habe, frage ich mich, was dieses buch für einen sinn hat. für mich persönlich. um wieviel weiter bringt es mich, wenn ich folgendes lese:

"Ich hätte jetzt wahnsinnige Lust sie zu ficken, bis der Dritte Weltkrieg zu Ende ist. [...] Diese ganze Scheisse kotzt mich hier extrem an. [...] Ich stehe auf, mit nackten Füßen in meiner Kotze. [...] Ich bewege mich auf dieses wehrloses Stück vergiftetes Menschenfleisch zu und schlage mit meinen Fäusten in ihren zugedröhnten, weichen Körper, der bei jedem Hieb weiter in das Sofa zu fliehen scheint. Ich interpretiere das als Feigheit und verprügle sie weiter. [...] Verabschiede mich mit einem Kuss auf den Bereich ihres Gesichtes, den man früher Wange nannte. [...]" Dirk Bernemann, Ich hab' die Unschuld kotzen sehen, Ubooks, Januar 2005 

ich überlege, ob ich das buch lesen sollte. einerseits zieht es mich voll an, andererseits frage ich mich, was diese lektüre bringt. die welt ist hässlich genug, oder?

 

18.4.08 20:05
 


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Talia / Website (18.4.08 20:53)
Ja, sehr hässlich. Hässliche Welt mit noch hässlicheren Menschen darin.
Deshalb empfehle ich dir einen Roman aus dem Bastei Verlag:




m...t (19.4.08 13:10)
ninkka@
bei dem textauszug wäre mir die wertvolle, einmalige zeit zu wertvoll um so einen scheiss zu lesen.
entschuldige .


ninkka (19.4.08 21:34)
@ m...t: auf amazon kannst du noch mehr davon lesen! komischerweise hat das buch mehr gute, als schlechte kritik bekommen... ich war echt verwirrt.
aber natürlich hast du recht. die zeit ist zu wertvoll, und unter guter literatur verstehe ich überhaupt was ganz anderes.


leander (20.4.08 13:14)
der Drang des Menschen zum Unergründlichen ist universal. Tu dirs an - und vergiss es.
Bedenke jedoch - jedes Wort wirkt in den unergründlichen Tiefen des Gehirns auch wenn es nicht mehr bewusst ist.
Ob dieses Ich dann aus dem Gehirnfundus etwas gutes bastelt oder etwas schlechtes ist schwer kalkulierbar


ninkka (20.4.08 16:52)
@leander: weißt du, ich habe jahrelang zugesehen, wie mein vater meine mutter blutig geschlagen hat, manchmal bis sie bewusstlos wurde.
wenn es irgendwelche negative auswirkungen auf mich gehabt hätte (ausser, dass ich die existenz meines vaters so gut wie immer verdränge) wäre ich schon längst ein psychopath mit allen möglichen perversen neigungen und anderen problemen. bin ich nicht.
nachdem ich mir das mal durch den kopf habe gehen lassen, habe ich mich entschieden, das buch doch nicht zu lesen. es steht eh nichts drin, was ich nicht schon längst weiß.


ninkka (20.4.08 17:02)
und jetzt mix' ich mr mal einen white russian.


leander (21.4.08 16:21)
Prost, Ninkka
dieser grausame Vater macht mich wütend!!
ich hoffe du musst ihn nicht nur verdrängen, sondern er ist auch räumlich weit, weit weg.
Glücklicherweise haben unsere Gehirne gute und starke Filter, welche auch schlimmste Erfahrungen filtern können und sie dem Bewusstsein nicht zumuten, was aber dennoch heißt, dass die Inhalte vorhanden sind.
Dir wünsche ich immer viel, viel Glück - gerade auch deswegen - zur Kompensation.


ninkka / Website (23.4.08 07:01)
@ leander: ich habe seit mehr als 7 jahren kein kontakt mehr zu ihm. danke!


Kunterbunter / Website (26.4.08 17:04)
was frau talia da in ihrem komment schreibt ist natürlich provokation ... zum genannten buch kann ich nur sagen, was soll´s ... man muss es nicht lesen.
ich würde an deiner stelle mal die neue kollegin fragen was ihr daran so gut gefallen hat, dass sie es weiter empfiehlt.
vielleicht ergibt sich daraus dann ein neuer ansatzpunkt zur lektüre. und ausserdem kommunikation immer gut!

LG


Feinst / Website (10.9.09 16:09)
ich denke, da hat der dirk sich mal als bukowski versucht, ich hab die unschuld auch gelesen... preferiere aber letzteren =)
lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung